Internetquellen: Suche

Treffer 1-10 von 10 (0,10 Sekunden)
Bibliografie über die Kolonialgeschichte Englands / Großbritanniens in Afrika, 1800-1920 mit Zugang zu manchen Volltexten. [Redaktion ilissAfrica]
www.crl.edu/focus/spring-2007
Seite zur postkolonialen Literatur aus Afrika in englischer Sprache. Bisher sind vor allem die Länder Ghana, Nigeria, Südafrika, Uganda und Simbabwe aufgenommen worden. Man findet diverse Infos zu Autoren, Theorien, usw., teilweise auch Länderinfos (inkl. anderen Themen wie Musik, Politik, Geschichte, Religion, usw). [Redaktion ilissAfrica]
www.postcolonialweb.org
Ein Magazin, das sich hauptsächlich mit afrikanischer Literatur befasst. Viele Artikel befassen sich schwerpunktmäßig außerdem mit (anglophoner) kamerunischer Literatur. [Redaktion ilissAfrica]
www.palapalamagazine.com
Der Blog stellt Literatur aus dem anglophonen Kamerun vor. Es gibt eine kurze Beschreibung des Inhalts des Buches, sowie eine kurze Biografie des Autors. Zum Teil gibt es auch Links zu Interviews mit Autoren. [Redaktion]
www.anglocamlit.blogspot.com
Webseite des Netzwerkes der Commonwealth Universitäten. Es gibt eine umfangreiche Liste an Partneruniversitäten, u.a. auch in afrikanischen Ländern. Die ACU publiziert außerdem viele interessante Dokumente, von denen die meisten jedoch nur Mitgliedern zugänglich sind. Einige Dokumente unter "Reports and ... [Redaktion ilissAfrica]
www.acu.ac.uk
Die Webseite bietet online mehrere tausend Bilder aus der Fotosammlung des Foreign and Commonwealth Office, das im Besitz der National Archives ist. Die Fotos beginnen ca. in den 1860ern und gehen bis in die 1960er. Sie illustrieren somit knapp 100 Jahre afrikanischer (Kolonial-) Geschichte. [Redaktion ilissAfrica]
www.nationalarchives.gov.uk/africa/
Webseite aus Kenia mit Artikeln rund um Kunst, Kultur und Gesellschaft. ArtMatters schreibt laut eigener Aussage zu folgenden (anglophonen, ost- und südlichen afrikanischen Ländern) Ländern: Kenia, Uganda, Tansania, Äthiopien, Sudan, Ruanda, Somalia, Sansibar, Madagaskar, Seychellen, Reunion, Mauritius, ...
artmatters.info
Das CREPAO fokussiert seine Forschung auf das nicht-frankophone Afrika, insbesondere Ost- und südliches Afrika. Seit 2011 hat es sich mit dem CEAN (Centre d'Etude d'Afrique Noire) zu Les Afriques dans le monde (LAM) zusammengeschlossen. Man findet Infos zu Projekten, Publikationen und mehr.
web.univ-pau.fr/RECHERCHE/CREPAO/default.htm
"Die in den 1970er Jahren von Prof. Dieter Riemenschneider begründete und heute von Prof. Frank Schulze-Engler geleitete Abteilung widmet sich der Forschung und Lehre im Bereich der anglophonen Literaturen in Afrika, Asien, der Karibik, Kanada, Australien, Neuseeland und Ozeanien sowie der 'Black and ... [ergänzt]
www.nelk-frankfurt.de
The Caine Prize for African Writing is named in memory of the late Sir Michael Caine, former Chairman of Booker plc. He was Chairman of Africa 95, and Chairman of the Booker Prize management committee for almost 25 years. The first prize was awarded in 2000, at the Zimbabwe International Book Fair 2000 ... [editors ilissAfrica]
www.caineprize.com
Es fehlt eine Webseite? Webseite vorschlagen.
Universitätsbibliothek Frankfurt/Main | Impressum